Zahntechnik für Sie. Für ein gutes Gefühl.
Zahntechnik für Sie. Für ein gutes Gefühl.

Beim Zahnersatz clever sparen

Gesetzlich Krankenversicherte können ihre Kosten beim Zahnarztbesuch deutlich senken, wenn das Bonusheft regelmäßig geführt wird.

Das Bonusheft sollte jedem Krankenversicherten bekannt sein. Denn das kleine Heft gibt es schon seit 1989. Damals wurde es eingeführt, um Anreize für regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt zu schaffen. Wem das Bonusheft dennoch fremd ist, der sollte beim nächsten Kontrollbesuch einfach danach fragen.

 

Wie funktioniert das Bonusheft?

Kinder und Jugendliche bekommen pro Halbjahr einen Stempel in ihr Bonusheft, wenn der Zahnarzt eine sogenannte „Individualprophylaxe“ durchführt. Diese „IP“ umfasst unterschiedliche Leistungen, beispielsweise

  • Entfernung von hartem Zahnbelag
  • Zahnschmelzhärtung durch lokale Fluoridierung
  • Aufklärung über Kariesursachen und dessen Vermeidung

Der Arzt oder Zahnarzthelfer vermerkt nach der Behandlung das Datum im Bonusheft. Im Idealfall sammeln junge Zahnarztpatienten auf diese Weise zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr 24 Stempel.

 

Ein Zahnarztbesuch pro Jahr reicht für das Bonusheft

Personen ab 18 Jahre sollten zwar ihrem Arzt halbjährlich einen Besuch abstatten. Doch den Stempel samt Datumsvermerk gibt es nur einmal im Jahr. Wer einmal sein Bonusheft vergessen hat, kann in der Regel darum bitten, das Ausfüllen nachzutragen. Auch wenn das Heft verloren geht, kann die Praxis anhand der Angaben in der Patientenkartei ein neues Bonusheft ausfüllen.

Wichtig ist allerdings, dass die Behandlung im fraglichen Zeitraum stattgefunden hat. Andernfalls gibt es keinen Stempel und Krankenversicherte müssen mit dem Sammeln der Marken von neuem beginnen. Viele Krankenkassenbieten ein digitales Bonusheft mittel App an.

 

Bonusheft: Zuschuss bis zu 30 Prozent

Der Zeitraum, in dem die Kontrolluntersuchungen ohne fehlenden Stempel im Bonusheft nachgewiesen werden, entscheidet darüber, wie hoch der Zuschuss bei Zahnersatz ausfällt. Ein fünf Jahre lückenlos ausgefülltes Bonusheft belohnt gesetzlich Krankenversicherte mit einem um 20 Prozent erhöhten Festzuschuss. Bei zehn Jahren sind es sogar 30 Prozent.

 

Bonusheft nicht mit Bonusprogramm verwechseln

Das Bonusheft für den Zahnarzt ist nicht mit dem Bonusheft zu verwechseln, welches im Zuge eines Bonusprogrammes einer Krankenkasse ausgefüllt werden kann. Mit dem Bonusprogramm können sich Versicherte zwar teilweise eine Prämie sichern, zum Beispiel wenn sie eine professionelle Zahnreinigung (PZR) haben durchführen lassen. Doch mit den höheren Zuschüssen durch ein gut geführtes Bonusheft hat es nichts zu tun. Jedoch könnten mit einem Zahnarzttermin gleich beide Dinge abgehakt werden: den Eintrag ins Bonusheft und den Vermerk für die PZR in das Heft des Prämienprogrammes.

 

Ab 2020 höherer Festzuschuss und lockere Regeln

Die Festzuschüsse werden durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) zum 1. Oktober 2020 von derzeit 50 Prozent auf dann 60 Prozent erhöht. Gleichzeitig steigen auch die Boni, die Versicherte erhalten, die mit ihrem Bonusheft eine regelmäßige Inanspruchnahme zahnärztlicher Vorsorgeuntersuchungen nachweisen können, von 60 Prozent beziehungsweise 65 Prozent auf 70 Prozent beziehungsweise 75 Prozent. In begründeten Ausnahmen soll künftig das einmalige Versäumen der Vorsorgeuntersuchung für die Bonusregelung bei Zahnersatz folgenlos bleiben. Bei Härtefällen haben Versicherte Anspruch auf den Gesamtbetrag aus Festzuschuss (künftig 60 Prozent) und zusätzlichem Betrag (künftig 40 Prozent), mithin also auf einen Betrag von 100 Prozent.

10 Tipps für die optimale Prothesenreinigung

 

 

Wenn der weiche Zahnbelag auf der Prothese nicht rechtzeitig weggeputzt wird, bildet sich daraus Zahnstein. Die Zahnprothese kann sich verfärben und die Oberfläche wird rau. Besonders problematisch sind Nischen und Mulden, in denen sich der Zahnbelag sammelt und mit der Bürste nur noch schwer zu erreichen ist. Mit unangenehmen Folgen:

  • Wenn Zahnstein an den Verbindungselementen haftet, sitzt die Prothese unter Umständen nicht mehr richtig.
  • Zahnstein an der Prothese kann Mundgeruch und Mundpilz verursachen.
  • Versteckte Speisereste unter der Prothese sind Nahrung für schädliche Bakterien.
  • Die Gefahr für Entzündungen steigt.

Vorsicht wenn die Prothese klemmt

Zahnersatz sollte sich einfach und ohne große Anstrengung herausnehmen lassen. Wenn es mal nicht richtig zusammenpasst, es klemmt oder sich nur schwierig herausnehmen lässt, wird es Zeit für den Besuch in der Zahnarztpraxis.

 

10 Tipps für die saubere Prothese: So reinigen Sie richtig

 

1 – Tägliche Pflege

Die Zahnprothese einmal täglich intensiv reinigen. Achten Sie darauf, sowohl die Außen- als auch die Innenseite gründlich zu putzen.

2 – Spezielle Zahnbürste verwenden

Verwenden Sie für die Reinigung der Prothese eine andere Bürste als für Ihre Zähne. Hier empfiehlt sich zum Beispiel eine Prothesenzahnbürste, mit der Sie besser in die kleinen Mulden kommen. Außerdem ist der Griff der speziellen Bürste dicker, was das Festhalten bei motorischen Schwierigkeiten vereinfacht.

3 – PH-neutrale Seife benutzen

Geben Sie zur Reinigung etwas ph-neutrale Seife oder ggf. Spülmittel ohne Parfüm auf die Borsten. Achtung: Benutzen Sie keine Zahnpasta! Die Paste enthält winzige Schleifkörper, die den Kunststoff der Prothese aufrauen. Das führt zu Rissen und Furchen, in denen sich Zahnbelag ablagern kann.

4 -Eine Putztechnik angewöhnen

Damit auch alle Flächen der Zahnprothese sauber werden, ist eine spezielle Putztechnik wichtig.

Zum Beispiel: Zuerst die Außenseite der Prothese mit kreisenden, bürstenden Bewegungen putzen, anschließend die Innenseite, die Kauflächen und Nischen. Und zum Schluss auf den Satteln der Prothese für saubere Verhältnisse sorgen. Achten Sie vor allem darauf, auch die Zahnzwischenräume und die Innenflächen der Prothese zu reinigen.

5 – Nur an Kunststoff- und Metallteilen anfassen

Achten Sie beim Herausnehmen der Prothese darauf, sie nur an den stabilen Kunststoff- und Metallteilen anzufassen. Berühren Sie nicht die feinen Befestigungselemente, sonst könnte die Prothese nicht mehr richtig sitzen.

6 – Nach jeder Mahlzeit abspülen

Nach jeder Mahlzeit bitte die Prothese unter fließendem Wasser abspülen. Vorsicht: Vorher das Waschbecken zur Hälfte mit Wasser füllen oder ein Handtuch hineinlegen. Falls Ihnen die Prothese bei der Reinigung hinunterfällt, landet sie weicher und zerbricht nicht.

7 – Mundpflege nicht vergessen

Mundspülungen sind eine gute Ergänzung zur täglichen Pflege. Reinigen Sie die Kieferkämme und den Gaumen zusätzlich mit einer weichen Zahnbürste und massieren Sie mit leichtem Druck das Zahnfleisch. Die Zunge nicht vergessen. Hierfür können Sie auch eine Zahnbürste oder spezielle Zungenreiniger verwenden.

8 – Reinigungsgeräte für bessere Reinigung

Die Druckwellen solcher Geräte lösen Beläge wie Tee- und Nikotinablagerungen sowie Zahnstein besonders gründlich. In Kombination mit speziellen Reinigungslösungen ist das eine sehr gute Wahl für die Pflege von Prothesen.

9 – Professionelle Reinigung in dem Dentallabor

Wenn Sie sich eine gründliche Prothesenreinigung nicht zutrauen, bekommen Sie Hilfe von den Profis aus der unserem Dentallabor. Der zahnersatz wird nach der Reinigung auf Hochglanz poliert und ist länger vor Ablagerungen geschützt Fragen Sie hierzu Ihren Zahnarzt nach mehr Informationen.

10 – Prophylaxe und professionelle Zahn- und Prothesenreinigung

Regelmäßige Termine zur Prophylaxe und zur professionellen Reinigung in der Zahnarztpraxis sind Grundvoraussetzung, um lange glücklich mit den Dritten und den eigenen Zähnen durch das Leben zu gehen.

 

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt. Die Experten in der Praxis geben Ihnen weitere Tipps.

Ihr Zahnersatz wird nach den Wünschen unserer Kunden mit Geduld und Ausdauer & Präzision im Detail gefertigt. Dabei kommen bewährte Techniken, moderne Materialien zusammen mit den aktuellsten technischen Möglichkeiten z.Bsp. im Bereich CAD/CAM zum Einsatz.

Wir garantieren Ihnen jederzeit das höchste Maß an Qualität, Sicherheit und Fachkompetenz. Als  Mitglied in der Zahntechnikerinnung Berlin/Brandenburg unterziehen wir uns ständig den aktuellen Kontroll- und Prüfverfahren.

 

Ihre Gertraude Naumann

Zahntechnikermeisterin

Bonusregelung beim Zahnersatz
Was zahlt die Kasse? Warum benötige ich ein Bonusheft? Diese Broschüre gibt einen Überblick.
Zahnthema_Bonusregelung.pdf
PDF-Dokument [70.7 KB]

Zahnersatz aktuell – Versorgungen im Vergleich

 

Die umfangreiche Broschüre Zahnersatz aktuell – Versorgungen im Vergleich des Kuratoriums perfekter Zahnersatz gibt Patienten wertvolle Hilfestellung und ist ab sofort auch als Online-Version verfügbar!

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Überblick. Eine persönliche Beratung erhalten Sie in Ihrer Zahnarztpraxis.

Tragen Sie herausnehmbaren Zahnersatz?

Kennen Sie das nicht auch... Ausgerechnet am Wochenende oder an Feiertagen geht Ihre Prothese kaputt und eine schnelle Reparatur ist nicht in Sicht.

 

Für fast alle Arten von Zahnersatz kann unser Dentallabor ein Duplikat aus Spezialkunststoff anfertigen. Der ästhetisch sinnvolle und dazu preisgünstige Ersatz erfüllt fast alle Kriterien eines vollwertigen Zahnersatzes. 

 

Allerdings ist die "Zweitprothese" nicht zum dauerhaften Einsatz bestimmt. Die verwendeten Kunststoffe würden zu schnell und zu stark abgenutzt werden. In der Regel kann man eine Duplikatprothese zu einem günstigen Pauschalpreis direkt in unserem Dentallabor erwerben.

 

Mit einer Duplikatprothese haben Sie zuverlässigen Ersatz für alle Fälle!

Sie müssen nicht mehr auf das gesellschaftliche Leben verzichten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dentallabor Naumann, Ludwigsfelde 2019

Hier finden Sie uns

Dentallabor Naumann
Genshagener Str. 29
14974 Ludwigsfelde

Wir sind für Sie an folgenden Tagen erreichbar:

 

Montag bis Donnerstag
8.00 - 16.00 Uhr

Freitag
8.00 - 14.00 Uhr

Rufen Sie einfach an unter

 

0 3378 802772

 

NOTDIENST
zu erfragen unter Telefon:

0 33 81 6230
(Rettungsleitstelle Brandenburg)

ZAHNKLINIKEN-IN-BERLIN
www.zahnkliniken-in-berlin.de

Aktualisiert: 20.12.2019

Empfehlen Sie diese Seite auf: